20 Jahre Nebenwiderspruch

Die Linke und der Feminismus.

Don­ners­tag, 29.9., Ein­lass 19 Uhr, im Conne Is­land Dis­kus­si­on mit Ver­tre­ter_in­nen vom AFBL und von Lea (Leip­zi­ger An­ti­fa)

Warum wird das Thema Fe­mi­nis­mus in wei­ten Tei­len der Lin­ken nach wie vor mit spit­zen Fin­gern an­ge­fasst? Die­ser Frage wer­den wir auf der Ver­an­stal­tung nach­ge­hen, denn die üb­li­chen Re­ak­ti­ons­wei­sen von Wort­lo­sig­keit bis Po­le­mik auf an­tis­e­xis­ti­sche und fe­mi­nis­ti­sche Texte und In­ter­ven­tio­nen zei­gen etwas sehr deut­lich: es wird Zeit, dass die ganze Sache mal auf den Tisch kommt. Nicht je­doch als ein Vor­trag von Ex­per­t_in­nen, die sich auf dem Po­di­um ver­sam­meln, son­dern als Ge­spräch. An­hand meh­re­rer Fra­ge­kom­ple­xe be­leuch­ten der AFBL und LeA den Stel­len­wert fe­mi­nis­ti­scher Po­li­tik in der ei­ge­nen Ge­sell­schafts­kri­tik, geben Ein­schät­zun­gen zum Sta­tus Quo des Fe­mi­nis­mus in der (Leip­zi­ger) Lin­ken und dis­ku­tie­ren die Prä­senz von An­ti­fe­mi­nis­mus, um der all­ge­mei­nen Sprach­lo­sig­keit etwas ent­ge­gen­zu­set­zen.

Eine Ver­an­stal­tung vom AFBL (An­ti­fa­schis­ti­scher Frau­en­block Leip­zig)

test this